17 Hauptsehenswürdigkeiten in Lyon

14 Aug 2021
Lyon

Lyon wird die Stadt der hundert Plätze genannt. Und auf diesen Plätzen gibt es natürlich Hunderte von alten und modernen Sehenswürdigkeiten, Museen und Denkmälern. Die Altstadt von Lyon ist als Ganzes seit 1998 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen. Auch in den anderen Bereichen der Stadt gibt es etwas zu sehen.

Wir werden Ihnen die 17 Hauptattraktionen nennen, die notwendig sind, wenn Sie wirklich sehen wollen, was Lyon zu bieten hat. Hier sind sie auf einer interaktiven Karte dargestellt:

Notre-Dame de Fourvière

Basilique Notre-Dame de Fourvière

Die Basilique Notre-Dame de Fourvière wurde 1872-1884 auf dem Fourvière-Hügel erbaut. Die ungewöhnliche Kombination aus neugotischem und neobyzantinischem Stil zieht sofort die Aufmerksamkeit auf sich. Das Gebäude besteht aus dem oberen und unteren Tempel. Seine vier Türme und ein mit der Figur der Jungfrau Maria gekrönter Glockenturm sind von überall in der Stadt zu sehen.

Im Inneren kann man endlos viele Fresken, Gemälde, Glasfenster und Mosaiken betrachten.

Anschrift: Place de Fourviere. Sie können mit der Seilbahn oder zu Fuß dorthin gelangen.

Öffnungszeiten  der Basilika: Sonntag 8:30-10:30 Uhr, 15:00-16:30 Uhr, 18:00-19:00 Uhr und an anderen Tagen 8:00-12:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr.

» Lesen Sie mehr - 1 Tag in Lyon. Was können Sie unternehmen?

Kathedrale Saint-Jean-Baptiste

Kathedrale Saint-Jean-Baptiste

Die Kathedrale Saint-Jean-Baptiste ist der Haupttempel von Lyon. Sie befindet sich im «spirituellen Zentrum» der Stadt, im Viertel Saint-Jean. Das Kirchengebäude ist von einem archäologischen Garten umgeben, in dem die Überreste von zwei zerstörten Kirchen und des Baptisteriums zu sehen sind.

Die meisten Touristen werden von der ältesten astronomischen Uhr Frankreichs angezogen. Die Uhr tönt nur viermal am Tag (von 12:00 bis 16:00 Uhr), und zu dieser Zeit können Sie religiöse Szenen sehen, die mit Marionetten an der Spitze des alten Geräts inszeniert werden.

Anschrift: Place Saint-Jean.

Besuchszeiten: werktags 8:15-19:45 Uhr, an Wochenenden bis 19:00 Uhr.

Römische Ruinen

Römische Ruinen

Das Amphitheater von Gallo-Romain, auch Amphitheater der drei Gallier genannt, geht auf das Jahr 19 n. Chr. zurück. Es wurde im Auftrag des Kaisers von Tiberius erbaut und hatte zwei Funktionen: Es war ein Ort des öffentlichen Spektakels (hauptsächlich öffentliche Folterungen und Hinrichtungen) sowie ein föderales Heiligtum, in dem man dem Kaiser die Treue schwor und Versammlungen abhielt, an denen notwendigerweise Vertreter jedes Gallierstammes teilnahmen.

Dieses Amphitheater ist nur 10 Minuten vom Terreaux-Platz entfernt.

Der gesamte römische Ruinenkomplex ist auf dem Fourvière-Hügel zu sehen. Hier befinden sich das Amphitheater, das Odeon und der Cybele-Tempel. Und für diejenigen, die nicht so sehr daran interessiert sind, zwischen den Steinen zu wandern, befindet sich hier auch das Museum der gallorömischen Zivilisation.

Die Adresse des Museums lautet 17, Rue Cleberg.

Öffnungszeiten: werktags von 11:00 bis 18:00 Uhr und am Wochenende von 10:00 bis 18:00 Uhr.

Die Kosten für den Besuch der Dauerausstellung betragen 7 Euro für Erwachsene und 4,5 Euro für Kinder unter 18 Jahren.

Traboules

Traboule

Traboules sind ein einzigartiges Merkmal der Architektur von Lyon. Diese engen Gassen wurden entworfen, um die Bewegung zwischen den Straßen zu beschleunigen. Einige von ihnen sind nur Korridore, aber es gibt auch komplexe Passagen mit Treppen und Abzweigungen.

Die spektakulärsten von ihnen erstrecken sich von der Place Saint-Paul bis zur Kathedrale Saint-Jean. Insgesamt gibt es etwa 500 von ihnen in ganz Lyon. Es gibt ein paar Traboules in Marseille, Nantes und Besançon, aber nirgendwo gibt es so viele wie in Lyon.

Das längste Traboule verbindet die Häuser 27 rue Boeuf und 54 rue Saint-Jean. Versuchen Sie, sie zu finden! Ein Spaziergang mit den Traboule ist ein sehr spannender Zeitvertreib für diejenigen, die keine Angst haben, sich in der Altstadt zu verlaufen.

» Lesen Sie mehr - Wie Sie vom Flughafen Lyon nach Grenoble und anderen Ferienorten gelangen

Die Oper von Lyon

Die Oper von Lyon

Das Opernhaus von Lyon wurde Ende des 18. Jahrhunderts erbaut, aber Ende des 20. Jahrhunderts blieben nur das Foyer und die Fassaden des alten Gebäudes übrig. An die historischen Teile musste ein komplett neues Gebäude angebaut werden, das mit einem Dach versehen wurde, das dem üblichen städtischen Stil entsprach. Die Fassade beherbergte Musen, aber aus irgendeinem Grund ist für die Urania kein Platz vorgesehen, sodass es nur 8 davon gibt. Die Kapazität des Saals beträgt nur 1100 Plätze.

Anschrift: 1, Place de la Comedie.

Die Vorführungen beginnen um 12:30, 16:00, 19:00, 20:00 Uhr.

Kartenpreise: Oper — 13-94 €, Ballett — 10-47 €, verschiedene Konzerte — 10-50 €.

Buchen Sie Ihr Hotel in Lyon

Terreaux-Platz

Terreaux-Platz

Auf diesem weitläufigen Platz gibt es drei wichtige Sehenswürdigkeiten für jeden Besucher:

Das Rathaus von Lyon oder das Hotel de Ville. Hier begann im 17. Jahrhundert die Verbesserung dieses Platzes. Der Stil des mittelalterlichen Marktes passte nicht zu dem neuen, üppigen barocken Baustil.

Das Museum der Schönen Künste (Musée des Beaux-arts de Lyon) erinnert an die Marktvergangenheit des Terreaux-Platzes. Damals war es ein Frauenkloster von Saint-Pierre. An die Stelle des Klosters trat der Palais des Commerce und dann die kaiserliche Malerschule. Seit 1801 beherbergt das Gebäude in seinen Mauern ein Museum, und im Laufe der Jahre hat die Sammlung viele beeindruckende Meisterwerke zusammengetragen, und es gilt als das zweitwichtigste Museum in Frankreich nach dem Louvre.

Anschrift: 20, Place des Terreaux.

Öffnungszeiten: jeden Tag außer Dienstag — 10:00-18:00 Uhr, Freitag — 10:30-18:00 Uhr. Von 12:30 bis 14:00 Uhr sind einige Säle teilweise für das Mittagessen geschlossen.

Kosten für den Besuch: Erwachsene über 25 — 8 €, 18-25 Jahre — 4 €, Kinder — 3 €.

Der Brunnen auf dem Terreaux-Platz wurde von der Hand von Bartholdi, dem Schöpfer der Freiheitsstatue in New York, erschaffen. Ursprünglich hatte der Bildhauer den Wettbewerb für die Gestaltung des Brunnens auf dem Quinconces-Platz in Bordeaux gewonnen. Doch die Stadtverwaltung von Bordeaux zögerte lange, und am Ende war man mit dem Preis nicht einverstanden. Was für ein Fehler! Die prächtige Figur Frankreichs in einem Streitwagen, der von vier Flüssen gezogen wird, ging nach Lyon.

Das Museum für Stoffe

Mehrere Jahrhunderte lang war Lyon das Zentrum der französischen Seidenproduktion. Das Textilmuseum (Musée des Tissus et des Arts Décoratifs de Lyon) befindet sich in einem Gebäude, das einst die Residenz des Herzogs von Villeroy war. Im ersten Teil der Ausstellung können Sie Muster von Textilien aus verschiedenen Epochen und Ländern aus den letzten 40 Jahrhunderten sehen. Der zweite Teil ist Einrichtungsgegenständen, Kleidern und Haushaltsgegenständen gewidmet, vom alten chinesischen Porzellan bis zur kompletten Einrichtung eines Hauses in Frankreich aus dem achtzehnten Jahrhundert.

Anschrift: 34, Rue de la Charite.

Öffnungszeiten: täglich 10:00-17:30 Uhr, außer Montag.

Kartenpreis: Erwachsene über 25 — 12 €, 12-25 Jahre — 10 €.

Lyons eigener Eiffelturm

Der Tour Métallique de Fourvière

Der Metallturm der Tour Métallique de Fourvière ist eine getreue Nachbildung des dritten Stockwerks des Eiffelturms. Er wurde ebenfalls im späten 19. Jahrhundert erbaut, aber das Pariser Symbol ist das Original. Heute wird der Turm für Fernseh- und Radioübertragungen genutzt. Er befindet sich auf dem gleichnamigen Hügel, auf dem höchsten Punkt der Stadt.

Aquarium

Das Aquarium von Lyon nimmt eine Fläche von 5 Tausend Quadratmetern ein und beherbergt 47 separate Becken. Hier sieht man Meeres-, See- und Flussbewohner aus der ganzen Welt, mit Ausnahme des Arktischen Ozeans. Sie können den Nervenkitzel beim Tauchen (natürlich unter Aufsicht eines Tauchlehrers) in den Becken mit Haien erleben.

Anschrift: 7, Rue Stephane Dechant.

Öffnungszeiten: täglich von 11:00 bis 19:00 Uhr.

Kartenpreis: über 11 Jahre — 15 €, 5-10 Jahre — 11 € (Student), 3-4 Jahre — 6 €.

Hauptplatz und Kleiner Prinz

Place Bellecour

Der Bellecour-Platz ist der drittgrößte Platz in Frankreich und der größte europäische Platz, der nicht von Gebäuden oder Bepflanzungen eingenommen wird. In der Mitte des Platzes steht nur ein Reiterstandbild von Ludwig XIV. In der Nähe des westlichen Randes befindet sich eine Statue der berühmten Figur von Antoine de Saint-Exupéry: Der kleine Prinz.

Der umgebende Platz wurde im 19. Jahrhundert erbaut, aber seine Geschichte reicht bis ins 12. Die Hauptstraßen von Lyon entfernen sich vom Place Bellecour in verschiedene Richtungen.

Kirche Saint-Nizier

Saint-Nizier

An dieser Stelle, in der Nähe des Terreaux-Platzes, stand in römischer Zeit ein Tempel. Er wurde mehrmals zerstört, aber das moderne Gebäude im gotischen Stil steht seit dem 16. Jahrhundert und gilt als der gastfreundlichste Ort in Lyon.

Der linke Turm der Kirche ist mit einer Uhr geschmückt, die etwas jünger ist als das Gebäude selbst.

Anschrift: 1 Rue Saint-Nizier.

Museum der Brüder Lumiere

Museum der Brüder Lumiere

Lyon ist auch als die Heimat der Brüder Lumiere bekannt. Ihr Haus ist erhalten geblieben und wurde nun in ein Museum umgewandelt. Daneben wurde ein Lumiere-Institut eingerichtet. Es bewahrt sorgfältig die ersten experimentellen kinematographischen Geräte und die Ergebnisse dieser Experimente auf.

Auch der erste Drehort der Welt ist erhalten geblieben, und Sie können ihn ebenfalls besichtigen. Beide Gebäude befinden sich in der Straße, die nach dem Hauptereignis benannt ist: die Straße des ersten Films.

Anschrift: 25 Rue du Premier Film.

Museum für Miniaturen und Filmdekorationen

Musée des miniatures et des décors de cinéma

Da Lyon so sehr mit der Kinematographie verbunden ist, macht es Sinn, dass dieses Museum in der Stadt zu Hause ist. Hier können Sie Requisiten aus vielen Lieblingsfilmen, wie Harry Potter und Star Wars, sowie Miniatur-Dekorationsprojekte sehen.

Durch das Studium der Exponate des Museums können Sie hinter die Kulissen der Populärindustrie blicken und beginnen, die Entstehung von Filmen besser zu verstehen.

Anschrift: 60, rue Saint Jean.

Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:30 Uhr.

Kartenpreis: 9,50 €, 5-15 Jahre — 6,50 €.

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise nach Lyon!