Die 10 schönsten Städte der Provence

04 May 2022
Provence

Der Charme der Provence ist unwiderstehlich. Die lange Geschichte dieser Region in Kombination mit erstaunlichen Baudenkmälern aus allen Epochen, interessanten Museen, schöner Natur, köstlicher Küche, charmanten Dörfern und Städten — all das ist erstaunlich. Unter den vielen Attraktionen der Provence können wir zehn nennen, die einen Besuch wert sind.

Die beste und bequemste Art, in der Provence zu reisen, ist mit dem Auto. Unter diesem Link können Sie ein Auto mieten.

Avignon

Avignon

Das heutige Avignon, das aus einer antiken Galliersiedlung, Avenio, hervorgegangen ist, kann als eine der touristischsten Städte Frankreichs angesehen werden. Die Geschichte hat ihre Spuren in den römischen Ruinen und beeindruckenden mittelalterlichen Gebäuden hinterlassen. Im 14. Jahrhundert war die Stadt die Residenz der Päpste, die damals die zinnenbewehrte Stadtmauer errichteten — ein hervorragendes Beispiel für die mittelalterliche Festung.

Die Hauptattraktion der Stadt ist der Palais des Papes, ein brillantes Beispiel gotischer Architektur. Die frühere römische Kathedrale von Avignon (Cathédrale Notre-Dame des Doms), die höher auf dem Felsen liegt, wurde mit dem Palast verbunden, um ein einheitliches Ensemble zu bilden.

Neben diesen Sehenswürdigkeiten gibt es in Avignon noch viele weitere. Die Kombination aus Altertum und Moderne verleiht der Stadt einen besonderen Stil. Finden Sie ein gutes Hotel für Ihren Urlaub in Avignon, indem Sie hier klicken.

Buchen Sie Ihr Hotel in Avignon

Orange

Triumphal Arch

Die Stadt Orange steht auf dem antiken Arauzion, das ein Schlachtfeld zwischen den Römern, den gallischen und den deutschen Stämmen war. Während der Herrschaft von Kaiser Augustus errichteten sie viele wichtige Gebäude. Dazu gehört auch das römische Theater. Das Amphitheater ist perfekt erhalten und stellt heute die Hauptattraktion der Stadt dar. Es verfügt über 60 Reihen und eine Sitzplatzkapazität von 11000 Zuschauern und dient noch immer als Theateraufführungsort.

Der Triumphbogen, der mit wunderschön gearbeiteten Flachreliefs verziert ist, ist eines der anderen römischen Denkmäler der Stadt.

Die architektonischen Sehenswürdigkeiten von Orange aus dem Mittelalter und später sind schöne Herrenhäuser, darunter das Rathaus, das im 17. Jahrhundert erbaut wurde. Unter den religiösen Gebäuden ist das bemerkenswerteste die Kathedrale Notre-Dame de Nazareth, die im 6. Jahrhundert erbaut und im 12. Jahrhundert wiederaufgebaut wurde. Wenn Sie ein paar Tage in Orange bleiben möchten, können Sie hier ein passendes Hotel buchen.

Orange: Hotel buchen

Arles

arles amphitheatre

Arles steht an der Stelle einer antiken Siedlung. Die Römer bauten hier öffentliche Gebäude, Festungsmauern und Häuser. Aus dem antiken und mittelalterlichen Erbe der Stadt sind zahlreiche Denkmäler erhalten geblieben. Das wichtigste ist die berühmte Arena mit einer Kapazität von 25.000 Zuschauern. Im Mittelalter diente das Gebäude als Befestigungsanlage, und im 19. Jahrhundert erhielt es sein ursprüngliches Aussehen zurück. Auch andere römische Gebäude sind noch gut erhalten — das antike Theater, die Nekropole von Alyscamps und viele andere.

Die Kathedrale von St. Trophime ist ein weiteres wichtiges Wahrzeichen von Arles. Sie wurde an der Stelle des Stephansdoms (5. Jh.) erbaut; im 12. Jh. wurde die Kathedrale wieder aufgebaut und die Reliquien der Heiligen Trophime hierher übertragen, weshalb sie umbenannt wurde.

Arles ist eine besondere Stadt für die Verehrer von Vincent van Gogh, denn ein Großteil des kreativen Lebens des Künstlers spielte sich hier ab. Hier finden Sie komfortable Unterkünfte in Arles.

Finden Sie Ihr Hotel in Arles

Nîmes

maison carrée

An der Grenze zur Provence liegt Nîmes, eine weitere alte Stadt mit vielen römischen Denkmälern. Vor der römischen Eroberung im Jahr 121 v. Chr. war sie eine gallische Hauptstadt. Eine Arena aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. ist heute noch erhalten. Im Zentrum der Stadt befindet sich das Maison Carrée, ein alter römischer Tempel, der später als christliche Kirche genutzt wurde. Heute ist dieses Gebäude ein Museum für römische Kunst.

In baufälligem Zustand, sehen wir den Tempel der Diana (2. Jahrhundert n. Chr.), jetzt kann man nur die zentrale Halle sehen. Auf der Spitze des Hügels befindet sich ein weiteres antikes Monument — der Turm Magne (3. Jahrhundert v. Chr.). Die Stadt ist voller Kuriositäten und hat dank der Mischung dreier mediterraner Kulturen einen besonderen Charme. Machen Sie einen Rundgang durch Nîmes (hier klicken), bei dem Ihnen ein erfahrener Fremdenführer die vielen interessanten Dinge zeigt, die Sie sehen und unternehmen können.

Schöne Hotels in dieser Stadt können Sie hier buchen.

Nîmes: gute Hotels

Les Baux-de-Provence

Les Baux-de-Provence

Les Baux-de-Provence ist ein kleines Dorf, das auf der Liste der schönsten Dörfer Frankreichs steht. Es liegt auf einer Klippe, 245 Meter über dem Meeresspiegel. Die alpine Landschaft, die Aussicht auf Arles und andere Städte, die sich von hier aus öffnet, ist unmöglich zu vergessen. Hier befindet sich das beeindruckende Château des Baux. Es ist zwar nicht funktional, aber selbst in seiner jetzigen Form beeindruckend. Die im 10. Jahrhundert errichtete Burg war ein Verteidigungsbau. Die hohe Lage machte diese Festung uneinnehmbar, da man durch die hervorragende Übersicht die herannahenden Feinde sehen konnte, lange bevor sie sich dem Felsen nähern konnten.

Zahlreiche Touristen, die des Baux besuchen, interessieren sich auch für die Ausstellung mittelalterlicher Waffen und ein funktionsfähiges Modell eines Trebuchets. Hier können Sie sich in Les Baux-de-Provence niederlassen.

Les Baux-de-Provence: Hotelangebote

Saint-Rémy-de-Provence

Saint-Rémy-de-Provence

Saint-Rémy-de-Provence ist ein weiterer Ort, dessen Geschichte bis ins Altertum zurückreicht. Erstmals im 6. Jahrhundert v. Chr. erwähnt, errichteten die phönizischen Kaufleute ein Heiligtum an einer Handelsstraße. Die Römer verwandelten diese Straße in eine gepflasterte Via Sanktuaria und errichteten einen Altar zu Ehren des Herkules. Um ihn herum bauten sie die Stadt.

Der gut erhaltene Triumphbogen und das Mausolée dit Tombeau des Jules können heute in Saint-Rémy-de-Provence besichtigt werden. Der Sockel des Mausoleums ist mit seinen Flachreliefs mit mythologischen Themen besonders interessant. Neben den antiken Denkmälern ist die Stadt reich an mittelalterlichen Bauwerken, wie dem Kloster St. Paul, in dem Vincent van Gogh starb, und reizvollen Barockbauten. Finden Sie unter diesem Link die richtige Unterkunft in Saint-Rémy-de-Provence.

Saint-Rémy-de-Provence: Hotels suchen

Aix-en-Provence

Aix-en-Provence

Die mittelalterliche Stadt Aix-en-Provence ist mit dem berühmten impressionistischen Maler Paul Cézanne verbunden. Sie können das Atelier von Cézanne besichtigen, in dem alles noch so ist, wie es zu seinen Lebzeiten war. Das Zentrum dieser schönen Stadt ist die Kathedrale des Heiligen Erlösers (Cathédrale Saint-Sauveur ), die im 12. Jahrhundert erbaut wurde und in ihrem Inneren herausragende Werke der mittelalterlichen Kunst zeigt. Die Eglise de la Madeleine, ein weiteres architektonisches Denkmal, beherbergt ebenfalls prächtige Gemälde aus verschiedenen Epochen, vom mittelalterlichen Triptychon «Die Verkündigung» bis zu den Werken von Rubens.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehört auch der ehemalige Bischofspalast, in dem heute das Tapisserienmuseum (Musée des Tapisseries) untergebracht ist. Sie können in den gemütlichen Hotels übernachten, und die Reservierungen sind hier verfügbar.

Buchen Sie Ihr Hotel in Aix-en-Provence

Saintes-Maries-de-la-Mer

Saintes-Maries-de-la-Mer

Saintes-Maries-de-la-Mer ist eine bezaubernde Stadt, die Touristen sowohl als Urlaubsort als auch als angenehmer Ausflugsort anzieht. Es gibt alle Voraussetzungen für die Erholung — einen schönen Strand, viele Hotels (geeignete Unterkünfte können hier gefunden und gebucht werden) und Restaurants.

Jedes Jahr findet in dieser Stadt ein Fest zu Ehren der Heiligen Sarah statt, die besonders von den Zigeunern verehrt wird. Eine Statue dieser Heiligen befindet sich in der eleganten Notre Dame de la Mer, die durch ihre wunderbare Akustik beeindruckt.

Dieses mittelalterliche Bauwerk hat die Einheimischen während der Kreuzzüge mehr als einmal vor Sarazenen-Überfällen gerettet. Sie konnten lange genug in dieser Kirchenfestung ausharren, da es im Inneren einen Brunnen mit Trinkwasser gab.

Saintes-Maries-de-la-Mer: Hotel buchen

Vers-Pont-du-Gard

Vers-Pont-du-Gard

Vers-Pont-du-Gard ist eine kleine Stadt, aber die Hauptattraktion ist ganz in der Nähe: das Aquädukt Pont du Gard. Es ist eines der am besten erhaltenen Bauwerke aus der Römerzeit. Die fast 50 Meter hohe und 275 Meter lange Brücke ist heute für Fußgänger bestimmt, diente aber bis vor kurzem auch dem Transport. Ihr Hauptzweck war der Transport von Wasser nach Nîmes. Als Aquädukt diente der Pont du Gard bis zum Ende der römischen Herrschaft.

Auffallend ist, dass die grandiose Konstruktion ganz ohne Mörtel und allein durch ihr Eigengewicht gehalten wird. Sechs Bögen verleihen der Brücke Offenheit und Leichtigkeit, während die tragende Struktur nur aus einem Bogen besteht. Um die Hotels in Vers-Pont-du-Gard zu sehen, folgen Sie diesem Link.

Pont du Gard: Hotel buchen

Marseille

Marseille

Die Griechen gründeten Marseille im 6. Jahrhundert v. Chr. als Hafenstadt. In dieser Qualität existiert es noch immer. Der alte Hafen (Vieux Port) ist die wichtigste Attraktion der Stadt, aber derzeit wird er hauptsächlich von Seeleuten genutzt. Übrigens hat Alexandre Dumas die Stadt Marseille in seinem Roman beschrieben. Das Schiff mit Edmond Dantes kam im Alten Hafen an. Ein anderer Ort, der in diesem Werk erwähnt wird, das Château d'If, ist ebenfalls ein realer Ort. Nachdem es im 16. Jahrhundert erbaut worden war, hatte es militärischen Wert, wurde aber zu einem Gefängnis, bevor es in ein Museum umgewandelt wurde.

» Lesen Sie mehr - 10 Aktivitäten, die Sie in Marseille machen sollten

In Marseille gibt es nicht viele erhaltene Gebäude. Die bedeutendsten Baudenkmäler stammen aus dem 19. Jahrhundert. Aber es gibt eine mittelalterliche Abtei Saint-Victor (Abbaye Saint-Victor), die im 5. Jahrhundert erbaut wurde. Das schöne barocke Rathausgebäude stammt ebenfalls aus dem 17. Jahrhundert.

Um den wahren Geist der Provence zu spüren, können Sie den gemütlichen Ferienort Cassis und den Nationalpark der Calanques mit einem Führer besuchen. Sie können eine Tour zu diesen Orten hier buchen. Es gibt viele ausgezeichnete Hotels in Marseille (sehen Sie sich die verschiedenen Möglichkeiten an und buchen Sie hier ein passendes Hotel).

Buchen Sie Ihr Hotel in Marseille

Wir wünschen Ihnen eine wunderbare Reise durch die Provence!