Eine Fahrradtour durch die Provence

23 Nov 2021
Provence

Wenn wir an die Provence denken, stellen wir uns Bilder von hellen, lilafarbenen Blumenfeldern und dem wunderbaren Duft von Lavendel vor. Aber diese Region im Südosten Frankreichs hat noch viel mehr zu bieten. Man kann antike römische Ruinen, mittelalterliche Schlösser, malerische Dörfer, berühmte Weinberge und fantastische Restaurants besuchen.

» Lesen Sie mehr - Zehn Sehenswürdigkeiten in der Provence

Die Hauptstadt der Region, Aix en Provence, ist eine der ältesten Städte des Landes. Im Norden grenzt die Provence an die Alpen, im Süden an das Mittelmeer.

Um diesen Teil Frankreichs richtig kennenzulernen, muss man mehr als eine Stadt besuchen. Wir empfehlen eine etwas extravagante Reisemethode, der es nicht an Glamour mangelt: das Fahrrad. Es ist nicht teuer, ein Fahrrad zu mieten, und du wirst von den gesundheitlichen Vorteilen profitieren. Die 360 km lange Strecke ist für eine Woche ausgelegt und beginnt und endet in Marseille. Du musst dich auf der Website für einen Verleih anmelden und die Kaution sowie die Leihgebühren für das Fahrrad bezahlen.

Tag 1: Marseille

Marseille

Buchen Sie Ihr Hotel in Marseille

Diese Stadt hat eine ungewöhnliche Atmosphäre. Im alten Hafen gibt es immer Fischer, Gewürzstände und den Geruch der Meeresbrise. Er ist das Herz von Marseille und unterstreicht das aktive Küstenleben der Einwohner der Stadt.

Hier befindet sich das Chateaud'If, das du vielleicht als den Ort kennst, aus dem der Held in Alexandre Dumas' Roman geflohen ist. Es wurde als Küstenfestung konzipiert, aber vom Ende des 16. bis zum 19. Jahrhundert wurde es als Gefängnis für besonders gefährliche Verbrecher genutzt.

Das beeindruckendste Touristenziel von Marseille ist die Notre Dame de la Garde. Sie wurde im 19. Jahrhundert auf den Fundamenten einer alten Festung erbaut. Man kann alles um sich herum wie auf einer Handfläche sehen. Die Einheimischen halten die Kirche für die Beschützerin der Stadt und nennen sie liebevoll «gute Mutter».

» Lesen Sie mehr - Was kann ich an einem Tag in Marseille sehen?

Tag 2: Salon de Provence, Arles, Naturschutzgebiet Camargue

Salon de Provence

Salon-de-Provence: Hotel buchen

In Salon de Provence steht eines der größten Schlösser der Region, das Chateau de l'Emperi, das im 9. Jahrhundert erbaut wurde. Heute beherbergt es ein Kriegsmuseum. Michel de Nostredame, besser bekannt als Nostradamus, verbrachte die letzten 20 Jahre seines Lebens in dieser Stadt und schrieb hier «Die Jahrhunderte». Das Haus des Sehers ist heute ein Museum.

Man wird keine Probleme haben, eine Unterkunft zu finden. Eine gute Option ist die Abbaye de Sainte Croix. Wie der Name schon sagt, befindet sich dieses Hotel in einer Abtei aus dem 12. Jahrhundert. Die Klosterzellen wurden in einfache Hotelzimmer mit gewölbten Decken und einem herrlichen Blick aus den Fenstern umgewandelt.

Arles

Arles: siehe Hotels hier

Arles ist die Stadt, die Vincent Van Gogh für sich einnahm und seine produktivste Periode kennzeichnet. Man wird sich seiner Kunst näher fühlen oder sogar selbst inspiriert werden.

Hier sind zahlreiche römische Bauwerke aus der Kaiserzeit erhalten, von denen mehrere von der UNESCO geschützt sind. Das Amphitheater von Arles ist mehr als 2000 Jahre alt. Früher fanden hier Gladiatorenkämpfe statt, heute werden hier Theaterstücke aufgeführt. Die Alyscamps, eine römische Nekropole aus der Kaiserzeit, wurde von Dante in seiner «Göttlichen Komödie» erwähnt.

Man kann auch einige Denkmäler der christlichen Architektur besichtigen. Die Kirche St. Trophime am Platz der Republik wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist gut erhalten. Sie ist eine besondere Sehenswürdigkeit, denn sie beherbergt drei frühchristliche Sarkophage.

Camargue horse

Das Camargue-Reservat liegt nur wenige Kilometer von Arles entfernt. Es ist ein Feuchtgebiet mit Salzwasserlagunen und Sandbänken, auf denen die einzigartigen Camargue-Pferde grasen. Das Besondere an dieser Rasse ist, dass die Fohlen mit dunklem Fell geboren werden, das mit zunehmendem Alter heller wird, bis es schließlich schneeweiß ist. In der Camargue gibt es auch schwarze Stiere, die für die Corrida gezüchtet werden, aber die Hauptsehenswürdigkeit hier sind die rosa Flamingos.

Camargue: Hotels suchen

Tag 3: Avignon

Avignon

Buchen Sie Ihr Hotel in Avignon

Avignon ist eine Stadt am linken Ufer der Rhône. Dieser alte, prächtige Ort ist voll von Gebäuden aus verschiedenen Zeiten.

Ein berühmtes Ziel hier ist die Brücke von Avignon. Der Legende nach hörte der junge Benezet die Stimme Gottes und erhielt den Auftrag, in Avignon eine Brücke zu bauen. Die Brücke erhielt ihren Namen Saint-Benezet von diesem berühmten Jungen. Heute sind nur noch 4 der 22 Bögen erhalten und stehen unter dem Schutz der UNESCO.

Der Papstpalast ist ein einzigartiges mittelalterliches gotisches Bauwerk. Hier lebte Seine Heiligkeit im 14. Jahrhundert. In der katholischen Kirche gab es einen Konflikt mit den herrschenden Monarchen, und Clemens V. beschloss, dass es in Avignon friedlicher sein würde als in Rom. Nach einiger Zeit wurde die frühere Ordnung wiederhergestellt, aber der Palast bleibt und erfreut weiterhin die Touristen.

Die Festungsmauern wurden im 13. und 14. Jahrhundert als Ersatz für die zerstörten römischen Kaisermauern errichtet. Sie sind 3 Meter dick und mehr als 4 km lang, was sie zu den längsten in Europa macht.

Tag 4: Orange und Carpentras

Orange

Orange: Hotel buchen

Orange wurde von den Galliern gegründet und Arausio genannt. Man kann das Amphitheater besichtigen, das als das besterhaltene historische Denkmal der Welt gilt, oder den Triumphbogen bewundern, der zu Ehren der Eroberungen von Julius Cäsar errichtet wurde.

Carpentras

Carpentras: gute Hotels

Carpentras war schon im 5. Jahrhundert v. Chr. für seinen Handel bekannt und der Triumphbogen aus dieser Zeit ist als Teil des Stadttors erhalten geblieben. Viele französische Juden flohen im 13. Jahrhundert hierher, als sie von König Philippe IV. vertrieben wurden. Heute ist die Stadt berühmt für ihren wöchentlichen Trüffelmarkt. Jeden Freitag kommen die Händler hierher, um zu handeln.

Tag 5: Gordes, Oppede le Vieux, Roussillon

Gordes

Gordes: siehe Hotels hier

Gordes ist eine Stadt in den Vaucluse-Bergen. Für einen Rundgang brauch man einen halben Tag. Vergiss nicht, die Kapelle und den Brunnen zu besichtigen. Die Abtei von Senanque ist nur wenige Kilometer entfernt. In der Nähe ihrer Mauern befindet sich eines der berühmtesten Lavendelfelder des Landes. Hier hast du die Möglichkeit, schöne Fotos zu machen.

Oppede le Vieux

Finden Sie Ihr Hotel in Oppède

Oppede le Vieux ist eine Geisterstadt, die fast vollständig von der Vegetation überwuchert ist. Es ist ein kleines Dorf, in dem einige provinzielle Gebäude erhalten sind. Französische Weinberge erstrecken sich mehrere Kilometer um das Dorf herum. Man kann die Ruinen des Schlosses und der Kirche aus dem 12. Jahrhundert besichtigen oder den steinernen Wegen folgen und die unberührte Schönheit der Natur genießen, die sich hier breit gemacht hat. In den letzten zehn Jahren haben lokale Enthusiasten versucht, das Dorf wieder zum Leben zu erwecken, jedoch ohne Erfolg.

Roussillon

Roussillon: Hotel buchen

Roussillon steht offiziell auf der Liste der schönsten Dörfer Frankreichs. Die bunten Gebäude sind niedlich und ungewöhnlich. Aber viel interessanter sind die Wege durch das von Felsen umgebene Tal. Es gibt zwei Wege. Für den ersten brauch man 30 Minuten, für den anderen eine Stunde. 200 Jahre lang, ab dem 18. Jahrhundert, wurde hier Ocker abgebaut. Heute wird hier zwar kein Ocker mehr abgebaut, aber die erstaunliche Mischung aus roten, gelben und orangen Farben ist immer noch beeindruckend.

Tag 6: Lacoste, Bonnieux, Lourmarin

Lacoste

Lacoste: beste Hotels

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Lacoste sind die mittelalterlichen Straßen und das Schloss des Marquis de Sada oder zumindest seine Ruinen. Der Marquis verbrachte viele Jahre in der Burg, weil er aufgrund seiner ängstlichen Natur um seine literarische Praxis fürchtete. Im Hintergrund der Ruinen sind moderne Skulpturen zu sehen, die dem Besitzer gehören.

Bonnieux

Bonnieux: Hotel suchen

Bonnieux hat ein düsteres Erscheinungsbild, mit 4 Meter hohen Festungsmauern und engen Gassen, die dunkel und unwirtlich wirken. Aber es hat trotzdem Charme und es gibt viel zu sehen. Von der Spitze des Hügels, auf dem sich das Dorf befindet, hat man eine hervorragende Aussicht auf die Umgebung und die Nachbarstädte.

Lourmarin

Lourmarin: siehe Hotels hier

Lourmarin ist ein verschlafenes Städtchen, das von Weinbergen und Olivenhainen umgeben ist. Wegen seiner ruhigen, bescheidenen Existenz wurde diese Gegend von Schriftstellern geliebt. Lourmarin verfügt über 11 Restaurants, die alle provenzalische Gerichte servieren. Wenn du die Werke von Albert Camus und Henri Bosco liebst, kannst du deren Gräber auf dem städtischen Friedhof besuchen.

Tag 7: Aix en Provence und Rückkehr nach Marseille

Aix en Provenc

Buchen Sie Ihr Hotel in Aix-en-Provence

Man könnte sagen, dass Aix en Provence das Epizentrum des kulturellen und historischen Erbes der Provence ist. Viele Künstler verliebten sich in die Stadt und ließen sich von ihrem Leben hier inspirieren, um sie in ihren Werken zu verarbeiten. Zu ihnen gehören die Schriftsteller Emile Zola und Stendhal sowie der Maler Paul Cezanne.

Der beliebteste Ort für einen Spaziergang ist der Mirabeau-Boulevard, der zu Ehren eines der Anführer der Großen Französischen Revolution benannt wurde. Die Kathedrale des Heiligen Erlösers wurde an der Stelle eines antiken römischen Apollo-Tempels errichtet. Hier werden die Reliquien des Heiligen Mitre aufbewahrt, ebenso wie das Triptychon des brennenden Dornbuschs aus dem 15. Jahrhundert.

Man kann in den wunderschönen Straßen der Altstadt spazieren gehen, in einem Restaurant zu Mittag essen und einige schöne Souvenirs kaufen.

Man kann mehr über Aix en Provence erfahren, indem man an einer interessanten Stadtführung teilnimmt. Du kannst sie hier buchen.

Die Provence ist ein unglaublich schöner Teil Frankreichs. Hier kann man alles machen, vom Studium archäologischer Denkmäler bis zum Genießen schöner Aussichten.

Wir wünschen dir einen schönen Urlaub!