Was man in Paris sehen kann, während die Notre-Dame restauriert wird

Saint-Chapelle

Die Kathedrale Notre Dame de Paris ist ein berühmtes Denkmal der gotischen Architektur, ein Schauplatz eines berühmten Buches und Musicals und einfach ein schöner Ort. Sie wurde bei einem Brand am 15. April 2019 schwer beschädigt. Glücklicherweise ist der Verlust an Kunstgegenständen nicht so groß, wie befürchtet! Dennoch war der Schaden so groß, dass die Kathedrale in den nächsten Jahren für den Wiederaufbau geschlossen bleiben wird.

Wenn dir Notre Dame also wichtig ist, was solltest du dir in Paris während der Restaurierungsarbeiten ansehen? Egal, aus welchem Grund du dich dafür interessierst, wir haben sechs Orte, die viele ähnliche Möglichkeiten bieten.

Ansicht der Glasmalerei in Saint-Chapelle

Falls du dich für Glasmalerei interessierst, solltest du Saint-Chapelle besuchen. König Ludwig der Heilige ließ diese Kapelle bauen, um die großen christlichen Reliquien aufzubewahren: die Dornenkrone und den Kreuzigungsnagel. Ludwig gab praktisch sein ganzes Königreich für die Reliquien her, und auch an der Kapelle, in der sie aufbewahrt wurden, sparte er nicht. Die Glasfenster der Saint-Chapelle gelten als die schönsten in Paris.

Saint-Chapelle befindet sich nur einen Steinwurf von Notre Dame entfernt. Es ist besser, die Eintrittskarten im Voraus zu kaufen und sich auf Warteschlangen und Sicherheitskontrollen einzustellen. Die Kapelle befindet sich auf dem Gelände des heutigen Justizpalastes.

» Lesen Sie mehr - 80 Reisetipps für Ihren Urlaub in Paris

Besuche Saint-Merry

Saint-Merry

Wenn du die gotische Architektur liebst, solltest du Saint-Merry oder «die kleine Notre Dame» besuchen. Diese Kirche wurde im Stil der Flamboyant-Gotik erbaut, wobei die Architekten die Kathedrale von Notre Dame de Paris als Vorbild nahmen. Saint-Merry hat genau den gleichen Bauplan wie Notre-Dame und liegt 15-20 Minuten Fußweg von der Insel Cité entfernt, sodass die Kanoniker der «großen» Kathedrale auch in Saint-Merry Dienst taten. Daher kommt auch der Spitzname ͘«kleine Notre-Dame».

Saint-Merry befindet sich im Herzen des Châtelet-Viertels, nur 5 Gehminuten vom Centre Pompidou entfernt, an der Rue Saint-Martin und de la Verrerie. Die Rückseite des Saint-Merry bietet einen Blick auf den Strawinsky-Brunnen.

Besuche andere königliche Orte

Abtei Saint-Denis

Die Könige von Frankreich waren nicht an Notre Dame gebunden. Die königliche Kapelle war Saint-Chapelle, die Krönung fand in der Kathedrale von Reims statt, und die Könige von Frankreich wurden in der Abtei von St. Denis beigesetzt. Die Legende besagt, dass die Abtei an der Stelle des Grabes des heiligen Dionysius von Paris, einem der Schutzpatrone der Stadt, errichtet wurde. Ein Teil der Reliquien des Heiligen wurde sogar in der Hahnenfahne versteckt, die die Turmspitze der Kathedrale Notre Dame de Paris krönt.

In der Abtei Saint-Denis kann man die Skulpturengräber der französischen Könige besichtigen, das Grab von Saint-Denis sehen und die wunderschönen Glasfenster bewundern. Die Kirche befindet sich im nördlichen Vorort von Paris. Der einfachste Weg dorthin ist die Fahrt mit der U-Bahnlinie 13 bis zur Station Basilique St. Denis.

Notre Dame de Reims ist etwas jünger als die Pariser Notre Dame, aber ihre gotische Architektur ist besonders prächtig. Sie ist leicht zu erreichen: Der Zug nach Reims braucht weniger als eine Stunde. Du kannst auch einen Tagesausflug buchen, um die Sehenswürdigkeiten von Reims zu besichtigen. Neben der prächtigen Kathedrale gibt es viele berühmte Champagnerhäuser. Sieh dir das Angebot unter diesem Link an.

Lass dich im Pantheon inspirieren

Pantheon

» Lesen Sie mehr - Was kann ich an nur einem Tag in Paris sehen?

Wir laden dich ein, das Pantheon zu besichtigen, die Grabstätte der großen Männer Frankreichs. Zusammen mit der Kathedrale Notre Dame de Paris ist das Pantheon mit den Reliquien der Heiligen Genevieve, der Schutzpatronin von Paris, verbunden. Der Legende nach wurde ein Teil dieser Reliquien sowie ein Teil der Reliquien von St. Denis und ein Teil der Dornenkrone in einer Hahnenfahne auf der Spitze des Turms von Notre Dame untergebracht. Nach dem Brand wurde die Figur des Hahns in den Trümmern des Turms gefunden, aber die Reliquien sind verschwunden.

Aber halt: das Pantheon und St. Genevieve? Wo ist da die Verbindung? Das Gebäude des heutigen Pantheons wurde ursprünglich als neue Kirche der heiligen Genevieve gebaut. Die Pariser liebten ihre Schutzpatronin sehr und begannen im 18. Jahrhundert, ihr zu Ehren ein neues, prächtiges Gotteshaus zu bauen. Wie immer zogen sich die Bauarbeiten in die Länge. Als die Französische Revolution begann, war das Gebäude zwar fertig, aber noch nicht eingeweiht. Die Revolutionäre beschlossen, das Gebäude «Pantheon der Großen» oder «Tempel der Republik» zu nennen.

Das Pantheon befindet sich im 5. Arrondissement von Paris, im Quartier Latin. Es ist nicht nur ein prächtiges monumentales Gebäude, sondern beherbergt auch die sterblichen Überreste großer Wissenschaftler, Schriftsteller und Politiker.

Beten in Sacré-Coeur

Sacré-Coeur

Die Kathedrale Notre Dame de Paris ist eine der am meisten verehrten katholischen Kirchen Frankreichs. Dort wurden tägliche Gottesdienste abgehalten, ebenso wie Weihnachts- und Ostermessen, und die Dornenkrone wurde dort aufbewahrt. Aber es gibt noch eine andere, sehr verehrte Kirche in Paris: die Basilika des Heiligen Herzens oder Sacré-Coeur. Mit Erlaubnis des Erzbischofs von Paris läutete Sacré-Coeur in der Nacht des Brandes in Notre Dame die Glocken und rief die Gemeindemitglieder zum Gottesdienst.

Aus weltlicher Sicht ist Sacré-Coeur nach Notre Dame die zweithäufigste besuchte Kirche in Paris. Außerdem bietet die Aussichtsplattform von Sacré-Coeur einen herrlichen Blick auf Paris.

» Lesen Sie mehr - Die 10 besten Sehenswürdigkeiten auf dem Montmartre

Besuch der Kathedrale Notre Dame de Paris

Paris Notre Dame wird während der Restaurierungsarbeiten für die Öffentlichkeit zugänglich sein! Es finden bereits Gottesdienste statt, aber bisher ohne die Beteiligung der Gemeindemitglieder. Man hat versprochen, auf dem Platz vor Notre Dame ein provisorisches Gebäude aus Holz zu errichten. Es wird während des Wiederaufbaus als Symbol der Kathedrale dienen, welche Touristen und Pilger besuchen können. Nach Angaben des Rektors von Notre Dame wird diese provisorische Kirche Gottesdienste und Beichtstühle für Pilger beherbergen und auch einen Souvenirladen für Touristen bieten. Während wir noch auf diesen Bau warten, kannst du den Fortschritt auf Instagram (@notredamedeparis) verfolgen.

Lassen wir uns nicht entmutigen! Es ist nicht das erste Mal, dass Notre Dame de Paris brennt, und die eingestürzte Turmspitze war relativ neu, sie wurde im 19. Jahrhundert errichtet. Die Kathedrale wird wiederhergestellt werden, und zwar im besten Zustand. In der Zwischenzeit können wir alle die anderen schönen Kirchen von Paris genießen.

Viel Spaß auf deiner Reise!