Die Galerie Lafayette in Paris

Galerie Lafayette

Die Galerie Lafayette ist eines der größten Kaufhäuser auf dem Boulevard Haussmann an der Ecke der Chaussée d’Antin. Sie ist auch ein sehr beliebter und recht teurer Treffpunkt für Modenarren und -närrinnen aus der ganzen Welt. Die Galerie Lafayette wird auch als Denkmal der Jugendstilarchitektur geliebt und geschätzt.

Ist das interessant für Sie? Kommen wir dann zu den Einzelheiten!

Über die Galerie Lafayette

Das Kaufhaus wurde 1894 von den Brüdern Théophile Bader und Alphonse Kahn gegründet. Zuerst war es nur ein kleines Kurzwarengeschäft, aber bis zum Jahr 1986 haben die Brüder bzw. deren Nachkommen alle Nebengebäude aufgekauft und umgebaut. Das heutige Gebäude von der Galerie Lafayette eröffnete im Jahre 1912 und wurde in einem modernen Stil gebaut. Eine schöne Glaskuppel und viele Mosaike locken die Touristen bis zum heutigen Tag an. Die Brüder Kahn haben damals ein völlig neues Format des Verkaufs entwickelt: große Ladentische, Preisschilder, häufige Ausverkäufe.

Galerie Lafayette

In den letzten Jahren arbeitete der berühmte Jean-Paul Goude als Art-Director bei Lafayette und brachte diese bemerkenswerte Galerie mit seiner extravaganten Modefotografie in die Medien.

Viele berühmte Schauspieler und Künstler haben hier gespielt. Zudem betrieben Bader und Kahn sehr aktiv PR und Maketing. Zum Beispiel ist im Jahre 1919 ein Flugzeug auf ihrem Dach gelandet, in den 1950er Jahren hat hier Édith Piaf gesungen und am Ende der 1990er Jahre wurden hier  Autogrammstunden mit verschiedenen Berühmtheiten abgehalten.

» LESSEN SIE MEHRAM BESTEN SHOPPEN IN PARIS

Ihr Einkauf als Erlebnis

Galerie Lafayette

Die Galerie Lafayette betsteht heute aus verschiedenen Gebäuden, die durch hängende Übergänge miteinander verbunden sind. Das Hauptgebäude besteht aus 7 Stockwerken. Hier kann man alles finden: die berühmte kulinarische Abteilung mit den besten Delikatessenerzeugnissen Frankreichs, einen Schuhkeller mit den Sandaletten von Jimmy Choo und Ballettschuhen von Repetto, eine Herrenkonfektion, eine High-Fashion-Abteilung, Kleiderkollektionen für Kinder etc.

In dem schönsten Ort des Kaufhauses unter der Glaskuppel befindet sich eine Parfümabteilung. In der Galerie gibt es viele Bars, Konditoreien, Imbissstuben und Restaurants. Für den Fastfood-Liebhaber gibt es hier sogar einen McDonalds! Aber wir raten Ihnen, in das höchste Obergeschoss zu steigen, um in einem der Restaurants oder Cafés zu essen. Hier haben Sie eine wunderbare Möglichkeit, die Aussicht auf den Eiffelturm zu genießen!

» Lesen Sie mehrDas Carnavalet – Jugendstilmuseum in Paris

Wo befindet sich die Galerie Lafayette?

Galerie Lafayette

Die Galerie Lafayette befindet sich auf dem Boulevard Haussmann in dem Bezirk der großen Kaufhäuser. Diesen Bezirk könnte man auch als das Handels-Mekka von Paris bezeichnen. Hier befindet sich die Mehrheit der berühmten Boutiquen und Geschäfte. Tatsächlich ist die Galerie Lafayette heute eine Handelskette. Sie besitzt zusätzlich Geschäfte in Berlin, Dubai, Abu-Dhabi, Moskau usw. Aber das Kaufhaus in der Straße Chaussée d’Antin ist heute das berühmteste.

Sie erreichen die Galeries mit der Metro, auch mit der RER-Linie A. Oder Sie können zu Fuß kommen – die Grand Boulevards sind fünf Minuten zu Fuß von der Oper und zehn Minuten von der Madeleine-Kirche entfernt.

Buchen Sie ein Hotel in der Nähe von Galeries Lafayette

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch der Galerie Lafayette

Das Kaufhaus ist jeden Tag von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Vor den Neujahrsfeiertagen (von Mitte November bis Januar) und während der Schlussverkaufssaison schließt das Kaufhaus eine Stunde später.

Jedes Jahr vor Weihnachten wird auf dem Dach der Galerie eine Eisbahn gegossen und unter der Kuppel ein riesiger Designer-Weihnachtsbaum aufgestellt. Dieser Baum wird immer wieder von verschiedenen Firmen geschmückt: Dior, Chanel, Swarovski und andere. Viele Touristen kommen hierher, um sich den Weihnachtsbaum und die Live-Vorführungen anzusehen. In den Schaufenstern der Galeries Lafayette und des benachbarten Kaufhauses Printemps stehen bewegliche Schaufensterpuppen und Spielzeug. Sie ziehen jedes Jahr bis zu 4 Millionen Touristen an.

» LESSEN SIE MEHRCHAMPS-ELYSÉES: PALÄSTE UND GESCHÄFTE

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar