Reisen nach Rom: 10 clevere Tricks für einen tollen Urlaub

,

Wir verraten Ihnen die Details und die Geheimnisse eines angenehmen und sicheren Urlaubs, damit Ihre Reise nach Rom unvergesslich wird.

Sicherheit und Schutz in Rom

Um Diebstahl und Ärger zu vermeiden, sollten Sie Ihre Dokumente, Kreditkarten und Bargeld an verschiedenen Orten aufbewahren: in Taschen, Futteralen, Brieftaschen und Schlüsselhaltern.

Etwas Geld sollte man besser im Hotelzimmer lassen (in einem Koffer oder Safe). In Wirklichkeit ist Italien nicht so gefährlich, wie man hört. Taschendiebe und Diebe gibt es jedoch an jedem Touristenort, vor allem an beliebten, überfüllten Plätzen.

Wie vermeidet man Touristenmassen bei den Sehenswürdigkeiten?

Reisen nach Rom: 10 clevere Tricks für einen tollen Urlaub

Rom und seine Einwohner wachen früh auf, gegen 6 oder 7 Uhr morgens. Doch die Touristenmassen füllen die Straßen der Ewigen Stadt erst gegen 10 Uhr morgens.

Wenn Sie also Zeit haben, den Trevi-Brunnen, das Kolosseum und den Spanischen Platz ohne Tausende von Touristen zu besichtigen, brauchen Sie nur im Morgengrauen aufzustehen. Gleichzeitig können Sie die Eintrittskarten viel schneller kaufen. Bequemer ist es, sie online im Voraus zu kaufen.

» LESSEN SIE MEHRZeit sparen in Rom: Welche Attraktionen man im Voraus buchen sollte

Tickets für Stadtrundfahrten in Rom online kaufen

Sie müssen nicht in stundenlangen Schlangen stehen, um Tickets für die wichtigsten Attraktionen in Rom zu kaufen, wenn Sie sie im Voraus online kaufen. Unter diesem Link können Sie zum Beispiel Eintrittskarten für das Kolosseum und das Forum Romanum kaufen.

Wählen Sie die richtigen Schuhe

Reisen nach Rom: 10 clevere Tricks für einen tollen Urlaub

Für lange Spaziergänge in Rom sollten Sie bequeme Schuhe tragen. Zusätzlich zu den angemessenen Gehstrecken werden die Straßen und Wege in der Ewigen Stadt zu einem besonderen Test. Das antike Kopfsteinpflaster ist mit hohen Absätzen, Plateauschuhen und Schuhen mit dünnen Sohlen unbequem zu begehen. Außerdem hat die Stadt unzählige Treppen: Nicht umsonst wird Rom „die Stadt auf sieben Hügeln“ genannt.

City Highlights Segway Tour: Führung buchen

Wetterbesonderheiten

Für eine Reise nach Rom im Frühling empfehlen wir Ihnen die Zeit von Mitte April bis Mai (dann hat es bereits geregnet) und im Sommer die Zeit von Juni bis Mitte Juli (danach ist die Hitze unerträglich).

September bis Mitte November ist auch in Rom gut. Nach November, haben Sie die Regenzeit. Und Winter in Rom ist am besten von Ende Dezember bis Februar (das Thermometer ist etwa +10, der Wind ist kalt, aber die Sonne ist warm).

Ein weiterer wichtiger touristischer Tipp: Kleiden Sie sich in Rom immer nach dem Zwiebelprinzip, sodass Sie je nach den Temperaturschwankungen im Laufe des Tages etwas aus- oder anziehen können.

Trinkbrunnen in Rom

Reisen nach Rom: 10 clevere Tricks für einen tollen Urlaub

Um das endlose Kaufen von Trinkwasser in Supermärkten oder Touristenläden zu vermeiden, können Sie eine Flasche Wasser kaufen und sie so oft Sie wollen an den Trinkbrunnen in Rom auffüllen. Es gibt zahlreiche in der Stadt; halten Sie Ausschau nach kleinen Brunnen mit Wasserhähnen, Nippeln usw. Und keine Sorge, Sie werden sich nicht vergiften – es ist kristallklares Wasser aus Bergquellen.

Wo kann man in Rom essen?

Wie kann man im Zentrum von Rom gut essen, ohne zu viel auszugeben? Essen Sie nicht in Restaurants in der Nähe des Pantheons, des Kolosseums, des Spanischen Platzes und des Trevi-Brunnens. In solchen Betrieben, passiert es mehr als oft, dass:

  • es geschmacklos ist;
  • Sie zwei- oder dreimal so viel zahlen.

Biegen Sie jedoch um die Ecke in eine ruhige Straße und lassen Sie sich von der Vielfalt der preiswerten Restaurants mit schmackhafter italienischer Küche überraschen, die sich vor den Augen der Touristen verstecken. Die Preise finden Sie auf den Speisekarten, die an der Straße neben Ihrem Lieblingsrestaurant aushängen.

» LESSEN SIE MEHRDie besten günstigen Restaurants in Rom

Frühstück im Stil des Dolce Vita

Möchten Sie in Rom ein leckeres italienisches Frühstück genießen? Dann kommen Sie in eine nette Bar, die Sie auf Ihrem Weg treffen, treten Sie ein und bestellen Sie einfach ein frisches süßes Gebäck und einen köstlichen heißen Cappuccino mit üppigem Milchschaum. Der Genuss all’italiana ist Ihnen gewiss.

Sie müssen sich daran gewöhnen, dass die „Bar“ in Italien ein Kaffeehaus ist und kein Ort zum Trinken von Alkohol.

Es empfiehlt sich, schon früh um 7-8 Uhr an der Bar zu sein, denn an den Theken gibt es eine große Auswahl an süßem Gebäck mit allen möglichen Füllungen. Um 10 oder 11 Uhr morgens gibt es fast nichts mehr.

Hüten Sie sich vor lästigen Blumenhändlern!

Reisen nach Rom: 10 clevere Tricks für einen tollen Urlaub

Wie jedes andere Touristenmekka ist auch das Zentrum Roms voll von Händlern aus dem Nahen Osten, die ihre Waren (Blumen, Spielzeug, Schmuck, Schals und Taschen) verkaufen.

Besonders dreist sind ihre Tricks mit den Blumen: Erst drücken sie sie Ihnen oder Ihrer Begleitung in die Hand mit dem Satz „Es ist ein Geschenk“ und verlangen dann 5 Euro für drei kleine Rosen. Eine unangenehme Situation, nicht wahr? Also, ignorieren Sie sie.

Taxi in Rom – ein nicht ganz billiges Vergnügen

Wenn Sie an das Taxi als bequemes und preiswertes Verkehrsmittel gewöhnt sind, sollten Sie sich auf den Preis in Rom einstellen. Selbst eine kurze Fahrt von 10-15 Minuten kostet etwa 20-30 Euro, aber auf dem Weg vom Flughafen ins Stadtzentrum müssen Sie 70-80 Euro bezahlen (im Allgemeinen ist es besser, einen Transfer mit einem Festpreis vom Flughafen zu bestellen).

Daher ist es besser, den Bus, die U-Bahn oder den Zug zu benutzen. Allerdings können Sie das Zentrum von Rom auch zu Fuß erkunden.

Über Verkehrsmittel: Fahrkarten für Metro und Busse können entweder an den Fahrkartenautomaten in den Metrostationen, an den Kiosken oder in den Tabaquerias (Geschäfte mit einem „T“) gekauft werden. Die Fahrkarten kosten 1,50 € pro Stück und sind 100 Minuten ab Beginn der Nutzung gültig.

 

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie Ihren Urlaub in Rom zehnmal angenehmer, einfacher und unbeschwerter gestalten. 

Buon viaggio!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar